Sportwetten Anbieter im Test 2019

Sportwetten Anbieter

Sportwetten wurden in Deutschland lange Zeit etwas argwöhnisch betrachtet. Mittlerweile hat sich jedoch die Buchmacher-Branche hierzulande mehr als nur etabliert. Wer sich beispielsweise die Fußball-Begegnungen im TV ansieht, wird permanent Werbeeinblendungen von seriösen Wettanbietern sehen. Doch nicht jedes Sportwetten-Portal im Internet ist identisch.

Buchmacher Angebot Livewetten Regulierung Mind.
Einzahlung
Max.
Bonus
Zum Broker
1 Betway Logo
Betway Erfahrungen
– Breit aufgestelltes Wettangebot
– Kostenfreier Service (Hotline von 8 Uhr bis 1 Uhr nachts)
Yes 10€ 225 € Zum Buchmacher
2 888sport Logo
888sport Erfahrungen
– ca. 35 Sportarten im Angebot
– Stabile und hohe Wettquoten
– Gebührenfreier 24/7 Kundensupport
Yes Gibraltar k.A. 200 € Zum Buchmacher
3
Netbet Erfahrungen
– ansprechendes Angebot in der Breite und Tiefe
– Ein- und Auszahlungen gebührenfrei
Yes 10€ 100 € Zum Buchmacher
4 Unibet Logo
Unibet Erfahrungen
– 40-24 Sportarten im Portfolio
– Sehr gute Quoten
– bis 600 Wettmärkte pro Partie
Yes 10€ 100 € Zum Buchmacher
5 Bet3000 Logo
Bet3000 Erfahrungen
– Sehr gute Quoten für die Bundesliga
– Live- und Kombiwetten sind steuerfrei
Yes
(inkl. Stream)
10€ 150 € Zum Buchmacher

Wir haben für Sie die Online-Offerten sehr ausführlich und detailliert angeschaut. In unseren ausführlichen Erfahrungsberichten finden Sie alle relevanten Informationen zu den Sportwetten Anbietern, einschließlich der herausragenden Positivmerkmale sowie der Kritikpunkte, die es noch zu verbessern gilt. Des Weiteren finden Sie bei uns ein umfangreiches Basiswissen zum Sportwetten sowie einige Wett-Tipps, die ihnen helfen sollen auf der Siegerstraße zu landen.

Unsere unabhängigen Testberichte – der Sportwetten Anbieter Vergleich

Wir haben in den Testberichten ein Schema entwickelt, welches es möglich macht die Buchmacher konkret miteinander zu vergleichen. Wir haben alle Onlineanbieter nach einer klaren Vorgabe und entsprechenden Richtlinien gecheckt. Die Kategorien machen es für Sie möglich die Entscheidung für oder gegen einen Wettanbieter anhand der konkreten Testergebnisse zu vollziehen.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen ausführlich wie die Erfahrungsberichte entstanden sind und in welche Bestandteile diese gegliedert werden.

Fakten

Mit wem habe ich es zu tun? Im Fakten-Check schauen wir insbesondere auf die Tradition des Wettanbieters, aus der sich meist bereits eine gewisse Seriosität ablesen lässt. Wer sich über Jahrzehnte in der Wettszene hält, kann dies nicht mit Betrug oder Abzocke geschafft haben. Die ältesten, bekanntesten Buchmacher am Markt stammen durchweg aus Großbritannien. Doch auch hierzulande hat sich mittlerweile eine aktive Wettszene mit stabilen Unternehmen entwickelt.

Die Registrierung beim Wettanbieter

Praktisch wird’s im zweiten Teil der Testberichte. Wir zeigen Ihnen Step-by-Step wie die Anmeldung beim Onlineanbieter funktioniert. Wir zeigen ihnen transparent auf, welche Daten Sie preisgeben müssen und ob die Buchmacher mit zusätzlichen Sicherheitsmodulen arbeiten. Ist beispielsweise vorab die Handynummer mittels eines SMS-Codes zu bestätigen? Muss die Spielerverifizierung sofort erfolgen?

Das Wettangebot im Detail

Sehr wichtig in den Erfahrungsberichten ist natürlich das Wettangebot selbst. Die besten Buchmacher arbeiten mit einem Komplett-Portfolio, welches aus über 40 Disziplinen im Tagesdurchschnitt besteht. Andere Wettanbieter konzentrieren sich fast ausschließlich auf den Mainstream, sprich auf Fußball, Tennis, Basketball und Eishockey. Die Topsportarten haben wir uns in den Tests durchweg etwas genauer angeschaut, denn auch hier gibt’s Unterschiede. In wieweit werden die unterklassigen Nachwuchs- und die Amateurklassen ins Wettangebot einbezogen? Elementar für einen sehr guten Onlineanbieter ist darüber hinaus die Tiefe der Wettoptionen. Welche Wettmärkte können gespielt werden. Die besten Bookies sind immerhin mit deutlich über 200 Einsatzmöglichkeiten pro Partie in den wichtigsten Fußball-Ligen am Ball.

Die Quoten – ihre Gewinne

Wer beim Sportwetten gewinnen möchte, benötigt dazu hohe, faire und stabile Wettquoten. Daran geht kein Weg vorbei. Gerade für die Anfänger ist es oft nicht wirklich nachvollziehbar mit welchem Quotenschlüssel (Auszahlungssatz) die Anbieter arbeiten. Wir haben nachgerechnet. Sehr gute Buchmacher agieren durchschnittlich mit einem Quotenschlüssel von ca. 94 Prozent, sprich der mathematische Gewinn des Wettunternehmens liegt bei nur sechs Prozent. Bei absoluten, sportlichen Highlights – insbesondere beim Fußball – steigt die mathematische Berechnungsgrundlage sogar noch deutlich höher, bis auf 97 bis 98 Prozent.

Wichtig sind neben den Quoten darüber hinaus die Einsatzlimits. Wieviel muss der User minimal auf einem Wettschein platzieren? Welche Summen sind maximal möglich? Gibt’s festgeschriebene Gewinnlimits?

Der Bonus – Extrageld vom Buchmacher

Gerade die Anfänger lassen sich sehr gerne von den Willkommensboni der Buchmacher leiten. Die Neukundengeschenke sind ein wichtiges Detail in den Erfahrungsberichten zu den Sportwetten Anbietern. Natürlich stechen die summarischen und prozentualen Werte sofort ins Auge. Man sollt es sich aber nicht blenden lassen. Wichtiger sind die Bonusbedingungen im Kleingedruckten. Um welche Bonus-Art handelt es sich – Einzahlungsbonus, Gratiswette oder Cashback-Angebot? Wieviele Male ist die Prämie bei welcher Quote durchzuspielen? Innerhalb welcher Frist müssen die Rollover Bedingungen erfüllt werden? Wir beantworten ihnen alle Fragen im Detail.

Mobiles Wetten und Apps

Technisch hat sich das Sportwetten in den zurückliegenden Jahren weiterentwickelt. Internet ist längst nicht mehr mit dem heimischen PC oder dem Laptop gleichzusetzen. Die Überzahl der User surft mobil via Smartphone oder Tablet. Die Wettanbieter haben sich längst diesem Trend angepasst. Kann der Buchmacher mit einer klassischen App für iPhone, iPad oder Android dienen oder setzt er ausschließlich auf eine mobile Homepage?

Sportwetten Steuer – 5% wer zahlt?

Ein sehr wichtiger Punkt ist seit Juli 2012 die deutsche Sportwetten-Steuer. Jedes Wettunternehmen, welches hierzulande seine Offerten legal vermarkten will, muss fünf Prozent des deutschen Umsatzes direkt ans Finanzamt abführen – die Wettsteuer. Für die Anbieter ist dies natürlich ein beachtlicher Kostenfaktor, im Hinblick auf die sehr geringen Gewinnmargen. Die Sportwetten-Steuer wird unterschiedlich an die Spieler weitergegeben. Die Überzahl der Buchmacher belastet nur die gewonnenen Wettscheine mit einem 5%igen Pauschalabzug vom Bruttogewinn. Andere Anbieter berechnen die Sonderabgabe pauschal bei jedem Tipp. Doch es gibt sie noch – die komplett steuerfreien Wettanbieter.

Sicherheit und Lizenz

Zu jedem nachhaltigen Sportwettenanbieter Erfahrungsbericht gehört ein Sicherheitscheck. Unserer erster Blick galten dabei den Lizenzen. Wo ist der Buchmacher registriert und mit welchen Genehmigungen kann er aufwarten. Die Top-Unternehmen am Markt arbeiten mit Zulassungen aus Malta und aus Gibraltar. Des Weiteren können einige Onlinebuchmacher deutsche Lizenzen vom Innenministerium in Schleswig-Holstein vorweisen. Im Test haben wir uns aber gleichzeitig auch die Rahmenbedingungen des Daten- und des Spielerschutzes genauer angeschaut.

Kunden Service & Support – Hilfe naht

Erfolgreich kann ein Wettunternehmen nur agieren, wenn ein fachkundiger, deutschsprachiger Kundenservice vorhanden ist, der im wahrsten Sinne des Wortes an der Seite der User steht. Wir haben die Qualität des Supports mit Praxis-Checks getestet. Des Weiteren erfahren Sie an dieser Stelle alle Details zur Erreichbarkeit der Mitarbeiter inklusive der Öffnungszeiten. Die besten Wettanbieter sind auf allen Wegen gebührenfrei erreichbar, sprich per Live-Chat, per Email sowie per Telefon. Zum Kundenservice gehört darüber hinaus ein transparentes und hilfreiches FAQ-Menü.

Zusätzliche Angebote

Ein Teil der Wettanbieter präsentiert sich online als komplettes Glückspielunternehmen. Wir haben in de abschließenden Testsektion einen Blick über den Tellerrand hinaus gewagt. Mit welcher Casino- und/oder Poker-Offerte kann das Portal glänzen? Des Weiteren haben wir uns die Sonderaktionen für die Stammspieler etwas genauer angeschaut.

Worauf sollte man bei einem Sportwetten Anbieter besonders achten?

Die Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Jeder User hat seine eigenen Ansprüche an einen Wettanbieter. Wer beispielsweise permanent auf die höchsten Wettquoten setzen möchte, wird sich ausschließlich an dieser Rubrik orientieren. Für die Freizeitspieler, die möglichst risikolos agieren wollen, sind die Bonusprogramme von besonderer Wichtigkeit.

Entscheidend ist nach unseren Sportwetten Erfahrungen aber die Seriosität der Onlineanbieter. Das beste Wettangebot, die attraktivsten Boni und die höchsten Wettquoten sind schlussendlich nutzlos, wenn sich hinter dem Sportwetten-Portal ein unseriöses Unternehmen verbirgt. Sie können den Wettanbieter sehr schnell selbst checken. Schauen Sie sich den unteren Bereich der Homepage oder das Menü „Über Uns“ an. Beantworten Sie sich folgende Fragen:

  1. Welche Lizenzen kann der Buchmacher vorweisen?
  2. Ist der Wettanbieter Mitglied in ESSA, der EGBA oder im Verband der privaten Deutschen Sportwettenanbieter?
  3. Gibt’s weitere Prüfsiegel von unabhängigen Testinstituten?
  4. Welche Vereine oder Verbände werden vom Wettunternehmen als Sponsor unterstützt?
  5. Arbeitet der Anbieter mit bekannten Persönlichkeiten des Sports als Testimonial zusammen?

Finden Sie auf die Überzahl dieser Fragen eine positive Antwort, sind Sie beim Sportwettenanbieter in seriösen und sicheren Händen.

Wie verlässlich sind die Erfahrungsberichte?

Wir arbeiten ausschließlich mit Sportwetten-Fachleuten zusammen, die sich seit vielen Jahren mit der Branche beschäftigen bzw. selbst für Buchmacher-Unternehmen tätig waren. Wir legen höchsten Wert auf Qualität und Sorgfalt. Die Tests werden in regelmäßigen Abständen erneuert, um ihnen einen entsprechenden Mehrwert zu bieten. Wenn ein Wettanbieter von unseren Profis als seriös und sicher eingeschätzt wird, dann ist dies auch der Fall. Sie werden bei uns niemals alle Sportwetten-Portale in einer unendlichen Reihung vorfinden. Es erfolgt eine detaillierte Vorab-Analyse. Dies heißt – wir veröffentlichen nur Erfahrungsberichte von wirklich ansprechenden Wettanbietern, bei denen wir eine Registrierung mit gutem Gewissen empfehlen können.

Natürlich ist es trotzdem Sinn der Sache, dass Sie sich vor einer Anmeldung noch selbst einen kleinen Überblick beim Buchmacher verschaffen. Ein Seriositätscheck bzw. ein Vergleich der Wettangebote ist meist in Windeseile vollzogen.

Nicht vergessen möchten wir den Wohlwühlfaktor. Sportwetten bedeuten Spaß, Adrenalin und Unterhaltung. Dazu gehört, dass die Wettportale sich optisch in einem ansprechenden Look präsentieren und die Navigation auf der Webseite (oder in der App) kein Studium voraussetzt. Da die Optik und die Grafik einer Homepage jedoch sehr subjektive Merkmale sind, haben wir diesen Punkt bewusst nicht in unsere Testberichte aufgenommen.

Die Wettmöglichen beim Buchmacher

Das Sportwetten selbst ist in der Praxis sehr einfach. Der Buchmacher schlägt ihnen für eine bestimmte Ergebniswahrscheinlichkeit oder ein Spielereignis eine Wettquote vor. Diese können Sie mit einem Einsatz annehmen oder ablehnen, indem sie keinen Betrag investieren. Die Wettabrechnung ist denkbar einfach. Ihre Spielsumme wird mit der Quote multipliziert. Daraus ergibt sich der mögliche Wettgewinn. Liegen Sie mit ihrer Vorhersage falsch, verlieren Sie ihren Einsatz.

In der Praxis kann zwischen drei verschiedenen Wettarten unterschieden werden, die wir ihnen folgend kurz vorstellen möchten.

Die Einzelwette – der Klassiker

Der Klassiker ist die Einzelwette. Sie wählen eine Wettquote aus dem Sportwetten-Angebot aus und versehen diese mit ihrem Einsatz. Die Abrechnung sieht beispielsweise folgendermaßen aus:

Einsatz 10 € x Wettquote von 2,5 = 25 Euro möglicher Wettgewinn

Die Kombiwette – der Gewinn-Multiplikator

Bei den Kombinationswetten hingegen werden mehrere Wettauswahlen auf einem Wettschein zusammengefasst. Die Quoten werden hierbei untereinander und im Anschluss mit dem Wetteinsatz multipliziert. Folgend sehen Sie ein Beispiel einer typischen 4er Kombi:

  • Wettquote 1: 1,6
  • Wettquote 2: 1,8
  • Wettquote 3: 2,1
  • Wettquote 4: 1,3
  • Multiplikation: 1,6 x 1,8 x 2,1 x 1,3 = 7,862
  • Einsatz: 10 €
  • Wettrechnung: 10 € x 7,862
  • Möglicher Gewinn: 78,62 Euro

Der Vorteil der Kombinationen ist der hohe mögliche Profit mit einem sehr kleinen Einsatz. Das Risiko ist, dass bereits ein Fehler den gesamten Wettschein ins Nirvana schickt. Die Kombis gewinnen nur, wenn alle Wettauswahlen richtig sind.

Die Systemwette – der kluge Multi-Einsatz

Wer das Risiko herunterfahren, aber trotzdem die Quoten-Multiplikationen nutzen möchte, sichert die Kombiwetten mit entsprechenden Systemen ab. Bei unserem Beispiel mit vier Wettauswahlen bietet sich beispielsweise die Systemwette „3 aus 4“ an. Der Wettschein besteht dann aus unterschiedlichen Tippreihen, die folgendermaßen aussehen:

  • A, B, C
  • A, B, D
  • A, C, D
  • B, C, D

Anhand unseres Quotenbeispiels ergeben sich folgende Einzelabrechnungen: (Wir gehen davon aus, dass Sie 2,50 Euro auf jede Wettreihe setzen – sprich der Gesamteinsatz bei zehn Euro auf den Wettschein bleibt)

  • 1,6 x 1,8 x 2,1 x 2,50 = 15,12 Euro
  • 1,6 x 1,8 x 1,3 x 2,50 = 9,36 Euro
  • 1,6 x 2,1 x 1,3 x 2,50 = 10,92 Euro
  • 1,8 x 2,1 x 1,3 x 2,50 = 12,29 Euro
  • Möglicher Gesamtgewinn: 47,69 Euro

Sie sehen dass der mögliche Gewinn deutlich unter dem direkten Profit einer Kombinationswette liegt. Der Pluspunkt ist aber, dass Sie selbst bei einem Fehler noch ein Plus einstreichen bzw. den Verlust minimieren.

Die besten Wettmärkte der Buchmacher

Klassischerweise werden die Einsätze beim Buchmacher auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage gesetzt. Die Überzahl der Sportwetter nutzt genau diese Märkte. Die Wettanbieter haben in der Praxis aber noch viele, viele andere Einsatzmöglichkeiten auf dem Bildschirm. In den wichtigsten Fußball-Ligen arbeiten die besten Sportwettenanbieter mit zum Teil über 200 verschiedenen Wettmärkten pro Partie. Einige wenige, wichtige Optionen haben wir herausgesucht.

Die Handicap-Wetten

Die Handicap Wetten werden vornehmlich von den Profis genutzt. In der Praxis ist hierbei zwischen den Europäischen und den Asiatischen Handicaps zu unterscheiden. In der Asia-Version geht’s vornehmlich darum, beide Gegner auf einen Leistungsstand zu bringen. Die europäischen Handicaps hingegen sind deutlich vielseitiger. Grundsätzlich geht eine Mannschaft oder ein Sportler immer mit einem fiktiven Vorsprung in die Partie. Wir wollen ihnen dies am Bundesliga Spiel zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund verdeutlichen. Das Handicap lautet hierbei beispielsweise „-1 FC Bayern“. Dies bedeutet, dass das Match wetttechnisch mit einem Vorsprung von 1:0 für den BVB beginnt. Das Tor wird bei der Wettauswertung zu reellen Ergebnis hinzugezählt. Endet die Partie nun 2:1 für die Münchner ergibt sich daraus folgende Wettabrechnung:

  • Sieg FC Bayern: 2:1 plus 0:1 = 2:2 Wette falsch
  • Unentschieden: 2:1 plus 0:1 = 2:2 Wette richtig
  • Sieg Borussia: 2:1 plus 0:1 = 2:2 Wette falsch

Die Über/Unter Tipps

Der bekannteste Über/Unter Markt ist die Torwette „+/- 2,5“. In diesem Fall werden die Treffer von beiden Teams zusammengerechnet. Die einfache Frage lautet: Fallen maximal zwei Tore oder mindestens drei Treffer? Die Torwette gibt’s bei den Buchmacher in unterschiedlichen Abstufung von 0,5 bis 4,5 oder 5,5 – je nach Partie. Vorsicht ist im Live-Bereich angesagt. Hier werden die Tipps teilweise als Restzeitwette angeboten. Dies heißt, es zählen nur die Tore, die nach der Wettabgabe erzielt werden. Über/Unter Optionen gibt’s beispielsweise noch auf Gelbe Karten oder Eckbälle in einem Match. Auch in anderen Sportarten sind die Wettangebote weit verbreitet und dies nicht nur bei den Ballsportarten. Beim Tennis werden beispielsweise die Spiele in einem Satz oder in der gesamten Partie zusammengerechnet.

Draw No Bet Wetten

Wer seine Wetten erfolgreich spielen möchte, muss dauerhaft das Risiko minimieren. Es ist schon so mancher Wettschein geplatzt, da sich der vermeintliche Favorit mit einem Unentschieden zufrieden gegeben hat. Die ideale Absicherung an dieser Stelle sind die Draw No Bet Wetten, bei denen das Remis ausgeschlossen wird. Es geht nur um Sieg oder Niederlage. Der klassische 3-Wege Wettmarkt wird auf zwei Ergebniswahrscheinlichkeiten verringert. Endet eine Partie dann tatsächlich unentschieden, gibt’s vom Buchmacher den Einsatz 1:1 zurück.

Sieg- und Platzierungswetten

Sieg- und Platzierungswetten werden unter anderem für die Formel 1 angeboten. Der Kunde bestimmt mit seinem Tipp den Sieger des Laufes. Das Risiko der Siegwetten kann mit den Platzierungs-Tipps gemindert werden – beispielsweise: Kommt der Fahrer in die Top3 oder die Top5? Die Wettangebote sind natürlich auch für alle anderen Motorsportserien, aber auch bei den Wintersportwetten oder beim Radsport verfügbar.

Langzeitwetten – gut Ding brauch Weile

Eine besondere Form der Sportwetten Tipps sind die sogenannten Langzeitwetten. Wie der Name bereits erkennen lässt, wird der Einsatz hier auf Ereignisse platziert, die noch weit in der Zukunft liegen. Beispielweise gibt’s bei den Onlinebuchmachern Wettquoten auf den kommenden Fußball-Welt- oder Europameister, den nächsten Champions League Sieger, den Deutschen Meister usw. Saisonwetten werden von Wettanbietern in fast allen Sportarten angeboten, mit unterschiedlicher Frequenz. Fußball steht dabei natürlich klar an erster Stelle.

Der Vorteil der Langzeitwetten für den Kunden ist, dass er beim Tippen zwischenzeitliche Formschwankungen, Verletzungen oder Sperren nicht beachten muss. Der Nachteil ist, dass das eigene Geld teilweise über Monate blockiert wird und nicht für andere Wetteinsätze zur Verfügung steht.

Sportwetten – Glücksspiel oder Können?

Die Sportwetten in Deutschland fallen unter die Rubrik „Glücksspiel“. Die Buchmacher werden ähnlich wie Lotterie-Anbieter gesehen, zumindest rechtlich. Nach unseren Erfahrungen ist dies jedoch nicht ganz richtig. Wer seine Sportwetten professionell und mit Bedacht platziert, befindet sich keinesfalls auf dem Terrain des Glücksspiels. Mit Wissen, Finesse und genauer Überlegung kann das Ergebnis der Wettscheine in gewisser Form beeinflusst werden. In Österreich gibt’s beispielsweise ein Grundsatzurteil, nach welchem die Sportwetten als Geschicklichkeitsspiel gesehen werden. Wir glauben, diese Einschätzung trifft den Nagel auf den Kopf.

Die Glücksspiel-Einstufung hierzulande hat aber auch einen Vorteil. Ihre Wettgewinne in Deutschland sind generell steuerfrei. (Abgesehen von der Wettsteuer, die der Buchmacher abführt). Sie müssen ihre Profite nicht ans Finanzamt melden.

7 Tipps für den erfolgreichen Sportwetten-Start

Kommen wir abschließend zum wohl wichtigsten Punkt für die Einsteiger. Wie wette ich erfolgreich? Kein Sportwetter setzt seine Tipps, um Geld zu verbrennen. Im Gegenteil, es sollten Gewinne erwirtschaftet werden. Folgend haben wir Ihnen sieben Grundlagen Tipps zusammengestellt, die es immer zu beachten gilt.

  1. Bankroll und Money Management

Wer seine Sportwetten dauerhaft erfolgreich spielen möchte, muss frei von jeglichem finanziellen Druck sein – dies ist die wichtigste Grundvoraussetzung. Legen Sie vorab ihren eigenen Finanzrahmen fest. Bestimmen Sie ihr Startkapital (Bankroll genannt). Wieviel sind Sie bereit zu investieren und unter Umständen auch zu verlieren? Zahlen Sie niemals Geld bei einem Wettanbieter ein, welches Sie für andere Dinge im Leben benötigen. Versuchen Sie in keinem Fall auf Sportwetten-Gewinne zu spekulieren, um damit wichtige Rechnungen zu begleichen. Sie landen dann vermutlich binnen kürzester Zeit im Nirvana. Ein No-Go: Leihen Sie sich kein Geld, um dies bei einem Onlinebuchmacher einzuzahlen.

Auf das Startkapital bauen Sie im Anschluss ihre Money-Management auf. Dieses sollte bewusst defensiv gehalten sein, sprich wetten Sie mit kleinen Einsätzen bezogen auf ihr Guthaben. Fünf Prozent des Wettkapitals sind das Maximum für einen klugen Sportwetter, der dauerhafte und hohe Wettgewinne erzielen möchte.

Kick-Tipp zum Wetten: Neben den finanziellen Dingen sollten Sie sich klare Wettregeln setzen. Dies heißt, platzieren Sie ihre Tipps nur einmal am Tag. Wissen Sie, dass Sie verloren haben, lassen Sie sich in keinem Fall zu Frust- oder Wutwetten hinreißen. Sie werden weiteres Geld vernichten.

  1. Langfristig angelegte Wettstrategie

Sind die finanziellen Dinge geregelt, geht’s mit dem eigentlichen Wetten weiter. Setzen Sie niemals Tipps auf unbekannte Sportarten, Wettbewerbe, Sportler oder Mannschaften. Dies heißt aber im Umkehrschluss nicht, dass die Fußball-Fans beispielsweise nur auf die Champions League oder die Bundesliga wetten sollten, im Gegenteil. Wer sich das notwendige Fachwissen in einer unbekannteren Liga erarbeitet, kann seinem Onlinebuchmacher das eine oder anderen Schnippchen schlagen. Wichtig ist, dass eine klare Wettstrategie beibehalten wird. Das Einsatzschema sollte über einen längeren Zeitraum beibehalten werden. Lassen Sie sich von einer Verlustphase nicht aus der Ruhe bringen. Der Wert einer Sportwetten Strategie zeigt sich erst nach Wochen oder Monaten. Es ist jedoch trotzdem sinnvoll ihr Wettsystem anhand der Ergebnisse etwas nachzujustieren. Keinen Sinn ergeben mathematische Überlegungen. Ihre Einsatzstruktur sollte sich immer rein an sportlichen Aspekten orientieren.

Kick-Tipp zur Sportwetten-Strategie: Versuchen Sie sich bei einem Wett-Profi Rat zu holen. Es spricht in der Praxis nichts dagegen, ein Wettsystem eines erfolgreichen Spielers zu kopieren. Die nachgespielten Tipps haben für die Anfänger gleichzeitig einen Lern-Effekt. Step-by-Step können Sie dann eigene Wettüberlegungen in die Strategie einfließen lassen.

  1. Permanenter Quotenvergleich

Dauerhafte, attraktive Wettgewinne werden nur die Spieler erzielen, die durchweg auf die höchsten Wettquoten setzen. Die Unterschiede zwischen den Buchmacher erscheinen auf den ersten Blick meist imaginär. Aufgrund der Multiplikationen mit dem Einsatz gehen die reellen Ergebnisse jedoch zum Teil meilenweit auseinander. Plus- oder Minussummen von mehreren hundert Euro innerhalb von wenigen Wochen sind keine Seltenheit. Wir empfehlen Ihnen grundsätzlich vor jedem Tipp einen Quotenvergleich durchzuführen. Beachten Sie aus deutscher Sicht dabei das Berechnungsmodell der Sportwetten-Steuer. Nicht immer ist die höchste Wettquote für Sie schlussendlich am lukrativsten, sofern die fünfprozentige Wettsteuer noch abgezogen wird. Anderseits ist nicht jede steuerfreie Quote gleichzeitig mit dem höchsten Gewinn verbunden.

Kick-Tipp zum Quotenvergleich: Sie können sich natürlich nicht bei allen Buchmachern gleichzeitig registrieren, nur um immer die absolut beste Wettquote für ein Ergebnis zu erhalten. Nach unseren Erfahrungen sind vier oder fünf Wettkonten ausreichend, um auf die Quotenschwankungen entsprechend zu reagieren und immer nah am Maximum zu liegen.

  1. Bonusangebote nutzen

Als neuer Kunde erhalten Sie zum Start bei nahezu allen Onlinebuchmacher ein Bonusangebot. Greifen Sie zu. Mit dem zusätzlichen Wettkapital im Rücken verschaffen Sie sich eine zusätzliche Sicherheit und können die Tipps im wahrsten Sinne des Wortes mit dem Geld des Buchmachers platzieren. Die Überzahl der Anbieter arbeitet mit 100%igen Matchprämien, sprich ihr Einzahlungsbetrag wird verdoppelt. Teilweise gibt’s sogar kleinere No-Deposit Offerten vorab. Sie können ihre Sportwetten setzen, ohne eigenes Geld zu investieren. Wichtig ist, dass der Wettbonus fair gestaltet ist.

Kick-Tipp zum Wettbonus: Auch als Stammspieler sollten Sie beim Wettanbieter immer Ausschau nach Sonderaktionen halten. Mit den Free Bets, den Quoten Boosts oder mit den Cashback-Angeboten verschaffen Sie sich dauerhaft neues freies Eigenkapital. Binden Sie die Boni in ihre Sportwetten-Strategie ein.

  1. Solo-Wetten als Erfolgsgarant

Die Grundlage für langfristig erfolgreiche Sportwetten sind die Solo-Tipps. Kein Wettprofi spielt Kombinationen. Beschränken Sie sich mit ihren Wett-Tipps ausschließlich auf Einzelwetten. Die Analyse einer Partie können Sie seriös vornehmen. Bei den Kombis wird’s schon schwieriger. Jede Wettauswahl auf einem Ticket ist mit einem zusätzlichen Risiko gleichzusetzen – vermeidbar. Lassen Sie sich nicht von den möglichen Gewinn-Chancen der Kombinationswetten blenden. Schalten Sie ihre Gier aus. Vergrößern Sie ihr Guthaben in kleinen Schritten. Wer unbedingt Kombis spielen möchte, sollte diese über entsprechende Systeme absichern.

Kick-Tipp zur Wettart: Verzichten Sie möglichst komplett auf die Livewetten. Aufgrund der schnellen Wettentscheidungen ist keine seriöse Analyse des Wettangebotes möglich. Zudem ist das Quotenniveau live niedriger als im Pre-Match Bereich.

  1. Keine permanenten Favoriten-Wetten

Der FC Bayern München, Manchester City oder FC Barcelona sind Erfolgsgaranten für eine korrekte Wettvorhersage. Trotzdem sollten Sie nicht permanent bzw. ausschließlich auf die Favoriten setzen. Das Verhältnis zwischen Quote (möglicher Gewinn) und Risiko ist denkbar schlecht. Nur eine verlorene Favoritenwette wirft Sie finanziell weit zurück. Bleiben Sie dem Einsatzschema treu, benötigen sie lange eine Gewinnstrecke, um den Verlust zu egalisieren. In der Praxis sind nach unseren Erfahrungen sechs bis acht Favoriten-Tipps notwendig, um nur einen Fehler auszugleichen.

Kick-Tipp zu den Favoriten-Wetten: Binden Sie die Favoriten nur mit Bedacht in ihr Wettsystem ein. Es empfiehlt sich die Tipps beispielsweise über entsprechende Handicaps quotentechnisch zu pushen.

  1. Wettanalyse vor jedem Einsatz

Viele Sportwetter begehen den Fehler, dass Sie ihre Tipps quasi aus dem Bauch heraus platzieren oder sich ausschließlich an den Wettquoten orientieren. Dies ist falsch. Wichtig ist, dass Sie vor einer Wettabgabe alle verfügbaren Informationen zum Match zusammentragen. Dazu gehören Tabellenstände, Formkurven, bei Mannschaften fehlende oder gesperrte Spieler, besondere Heim- oder Auswärtsstärken, beim Tennis beispielsweise der Belag und und und. Genau anhand dieser Informationen errechnen die Wettanbieter ihre Quoten. Ihr Ziel sollte es sein, mit ihrem Wissen den Buchmacher zu schlagen.

Kick-Tipp zur Wettanalyse: Setzten Sie niemals Wetten auf ihren Lieblingsverein oder –sportler. Sie werden die Wetteinschätzung immer durch die rosarote Brille sehen und keine neutrale Analyse vornehmen.