Checkliste für Gambler: 7 Auswahlkriterien, die Spieler vor dem Besuch eines Online-Casinos prüfen sollten

Glücksspiel ist im Internet angekommen und für Spieler stellt sich eine wichtige Frage. Wie lassen sich seriöse Anbieter wie das Casino777 Schweiz von unseriösen Angeboten unterscheiden? Auf den ersten Blick wirken die meisten Seiten sympathisch, fröhlich und einladend. Ob sie sich in der Praxis aber auch als tauglich erweisen, kann schon im Vorfeld abgecheckt werden. Es gibt ein paar Grundkriterien, die jeder Zocker vor dem ersten Besuch überprüfen sollte. Nur so kann sicheres und spannendes Gambling ermöglicht werden.

1. Gültige Lizenz ist die wichtigste Grundvoraussetzung

Der wichtigste Faktor ist eine gültige Lizenz des jeweiligen Landes. Das gilt für Sportwetten ebenso wie für Casinos. Es gibt zwar auch generelle Lizenzen aus der Karibik oder aus Malta, allerdings sind diese virtuellen Spielangebote nicht in jedem Land zugelassen. Wenn ein Casino keine Lizenz nachweisen kann, ist Abstand zu halten. Das bedeutet, dass dieser Anbieter nicht von staatlicher Seite überprüft wird und möglicherweise Sicherheitslücken bestehen.

2. Auswahl an Spielen muss zu den Vorlieben passen

Mehrere hundert Spielautomaten sind mittlerweile Standard geworden. Dennoch muss die Auswahl auch die eigenen Bedürfnisse widerspiegeln. Stehen lediglich Frucht-Slots zur Verfügung, der absolute Lieblingsautomat aber nicht, ist Weitersuchen angesagt. Jedoch spielt nicht nur das Thema eine Rolle, wenn es um die Wahl des Slots geht. Wichtig ist außerdem, dass die Automaten fair programmiert und überprüft werden.

Institutionen wie die eCOGRA kontrollieren Online-Casinos auf die Einhaltung der Vorgaben und überprüfen, ob der Zufallsgenerator funktioniert. Hat ein Slot zum Beispiel einen RTP von 94,5 % angegeben, muss dieser in der Praxis auch umgesetzt werden. Funktioniert das nicht, ist vom Casino Abstand zu halten.

Generell ist es bei der Wahl des Spiels förderlich, wenn der RTP genauer unter die Lupe genommen wird. Dieser „Return-to-Player-Wert“ sagt aus, welcher Anteil der Einsätze wieder an die Spieler zurückgezahlt wird. Ein RTP von 85 % besagt, dass das Haus 15 % der Gesamteinsätze behält. Liegt der RTP hingegen bei 95 %, bleiben dem Haus nur 5 % Gewinn übrig.

3. Gesetze müssen eingehalten werden

Der Glücksspielstaatsvertrag reguliert in Deutschland die Bedingungen für faires und seriöses Gambling. Auch andere Länder wie die Schweiz, die Niederlanden, Österreich oder Italien haben Gesetze rund um das Thema Glücksspiel. Ein seriöses Casino zeichnet sich dadurch aus, dass diese Gesetze eingehalten werden. Wenn ein Anbieter zum Beispiel auf dem deutschen Markt aktiv sein möchte, braucht er nicht nur die entsprechende Lizenz, sondern muss die Vorgaben des GlüStV umsetzen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Maximale Einzahlungsgrenze von 1.000 Euro pro Monat
  • Keine Tischspiele wie Roulette oder Blackjack
  • Kein paralleles Angebot von Sportwetten und Casino-Spielen
  • Informationen und Hilfetipps zum Thema Glücksspielsucht
  • Maximaler Einsatz von 1,00 Euro am Slot
  • Keine Doppelanmeldungen und kein paralleles Spiel an mehreren Automaten
  • Panikbutton für die sofortige Selbstsperrung

4. Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten checken

Ein weiteres, sehr wichtiges Kriterium sind die Ein- und Auszahlungsbedingungen. Jeder Nutzer hat seine individuellen Vorlieben. Der eine zahlt am liebsten mit PayPal, der nächste nutzt die anonyme Paysafekarte. Ein vorheriger Check Up zeigt, welche Zahlungsmethoden angeboten werden. Für das Casino spricht es, wenn hier Vielfalt vorherrscht. Außerdem sind die Auszahlungsmethoden wichtig. Es ist üblich, dass bei der Einzahlung per Kreditkarte auch die Auszahlung auf diesem Weg erfolgt.

Ganz wichtiger Hinweis: Vor der Anmeldung sind die AGB zu checken! Wenn es hier Klauseln gibt, die eine Auszahlung begrenzen oder nur eine bestimmte Summe im Monat zur Auszahlung festschreiben, ist Abstand zu nehmen. Jeder Spieler sollte seine Gewinne immer und sofort vollumfänglich auszahlen können. Nicht bedenklich ist hingegen die Verifizierung der persönlichen Daten vor der Auszahlung. Das ist gesetzlich vorgeschrieben und sinnvoll!

5. Startbonus mitnehmen – darauf kommt es an

Mit Glücksspiel werden rund 21 Milliarden Euro Umsatz allein in Europa erzielt, Tendenz bis 2024 steigend. Verlockend sind die Angebote aus zwei Gründen. Einerseits ist das Glücksspiel in den meisten Ländern Europas legal, andererseits bieten die Casinos ihren Neukunden großzügige Boni an. Doch hier gilt es, genauer hinzuschauen. Manchmal entpuppt sich ein tolles Angebot im Nachhinein als Luftschloss. Nicht nur die Höhe der Bonussumme ist entscheidend, viel wichtiger sind die Umsatzbedingungen.

Jeder Bonus muss x-mal umgesetzt werden, bevor er schließlich als Echtgeld ausgezahlt werden kann. Die Vorgaben des Casinos müssen realistisch sein, nur dann ist das Angebot empfehlenswert. Wenn die Zeit von Anfang an nicht ausreicht oder die Umsatzbedingungen zu hoch sind, kann der Bonus nicht realisiert werden.

6. Boni auch für Altkunden hilfreich

Boni sind wichtig zur Neukundengewinnung, doch entscheidend ist auch der Umgang mit bereits vorhandenen Kunden. Wer als Stammkunde eines Casinos nie wieder ein Bonusangebot erhält, wird sich bald nach einem besseren und kundenfreundlicheren Angebot umschauen. Es lohnt sich, den Newsletter zu abonnieren. Oft werden hier Boni angekündigt oder sogar Codes für die Einzahlung verschickt. Dann gibt es kostenlose Freispiele, 20 % auf die Einzahlung oder andere kleine Bonusmöglichkeiten, die das Spiel spannender gestalten.

7. Objektive Tests verschaffen Informationen

Nicht nur Online-Shops müssen sich der Kritik zahlreicher Tester unterziehen. In den letzten Jahren haben sich auch immer mehr objektive Casino-Tester auf dem Markt etabliert. Die Ergebnisse werden in Ratgebern oder auf Websites mitgeteilt. Der Vorteil im Vergleich zur Kundenrezension ist, dass die Bewertungen objektiv passieren. Hier geht es nicht um persönliche Gefühle oder eine subjektive Meinung, sondern um nackte Fakten.

Bei solchen Tests wird unter anderem gecheckt, ob eine Lizenz vorhanden ist, ob Einzahlungen und Auszahlungen schnell verarbeitet werden und wie Kunden generell auf ein Angebot reagieren. Auch wenn es hier zu Fehlern kommen kann, sind diese Testberichte ein guter Anhaltspunkt für alle, die gerade nach einem virtuellen Casino suchen.

Fazit: Casinos lassen sich gut auf ihre Qualität testen

Es ist, mit ein wenig Erfahrung, recht einfach ein gutes und passendes Online-Casino zu finden. Da schon allein durch die Lizenzierung ein großes Maß an Sicherheit geboten wird, sind die weiteren Kriterien nur noch Formsache. Manchmal ist es aber auch das Bauchgefühl, das den letzten Ausschlag gibt. Wenn ein Spieler bei einem Angebot von Anfang an ein schlechtes Gefühl hat, ist nur Fortbleiben die richtige Lösung. Vielleicht ist die Abneigung objektiv nicht nachvollziehbar, doch Wohlfühlen ist im Online-Casino von hoher Wichtigkeit für den Spielspaß.