XM Broker Erfahrungen & Test

Angebot

  • Handelskonto für Forex und CFDs, Handel mit Forex, Aktien, Rohstoffen, Edelmetallen, Energie und Aktienindizes
  • 1000+Handelsinstrumente,
  • Kundendienst 24 Stunden an 5 Tagen

Handelsplattform

  • MT4, MT5, XM WebTrader, Insgesamt 16 Plattformen im Angebot

Konto ab

5 € Mindesteinzahlung

Zahlungsmethoden (Auszug)

Libertex Wertung

XM.com ist ein Forex- und CFD-Broker, der unter seinem vorherigen Namen XEMarkets im Jahre 2009 gegründet wurde. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz auf Zypern und wird dementsprechend von der dort ansässigen Finanzaufsichtsbehörde, der CySec, reguliert. Zusätzlich ist der Broker bei der BaFin registriert, auch wenn die deutsche Finanzaufsichtsbehörde natürlich nicht für die Regulierung zuständig ist.

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 70.31% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Vor- und Nachteile von XM.com

  • 0,0 Spreads ab 0 Pips
  • 30:1 Hebelwirkung
  • Schutz vor negativem Saldo
  • Mehr als 1000 Basiswerte
  • CySEC und die FCA reguliert
  • MetaTrader 4 & 5 im Angebot
  • Mindesteinzahlung nur 5 Euro
  • Bonusprogramm
  • Automatisierter Handel möglich

XM.com hat ein für CFD- und Forex-Broker typisches Angebot. So können Kunden sowohl zahlreiche Währungen als auch über die entsprechenden CFDs mehr als 1.000 Basiswerte handeln. In unserem Erfahrungsbericht erfahren Sie in den verschiedenen Rubriken etwas zu den Stärken, den Schwächen und allgemein etwas zum Angebot des erfahrenen Brokers. Dabei gehen wir explizit auf unsere XM.com Erfahrungen ein.

Review Icon Handelbare-Produkte

Die Trading Plattformen beim Broker XM.com

Nicht nur bei den Konten, sondern ebenfalls bei den Handelsplattformen stellt der Broker seinen Kunden eine größere Auswahl zur Verfügung. Zunächst fällt beim Blick auf die Startseite auf, dass die Farbe schwarz dominiert. Dadurch erhält die Handelsoberfläche nebst Webseite ein edles Design, was optisch definitiv ansprechend ist. Wichtiger sind aber natürlich die Funktionen und Tools, die über die entsprechende Handelsplattform genutzt werden können.

XM setzt auf Metatrader

In der Übersicht sind es die folgenden drei Trading Plattformen, zwischen denen sich die Kunden beim Broker XM.com entscheiden können:

  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
  • XM WebTrader

Neben den international führenden Trading Plattform im Bereich des Forex- und CFD-Trading, nämlich dem MetaTrader 4 bzw. MetaTrader 5, stellt der Broker demzufolge auch eine eigene Handelsoberfläche zur Verfügung. Die entsprechenden Handelsplattform zeichnet sich durch diverse Tools aus, es können Charts aufgerufen werden und darüber hinaus ist auf das sogenannte One-Click-Trading möglich.

Fores Bei XM

Kunden können über XM.com nicht nur stationär über den PC oder Laptop handeln. Darüber hinaus steht alternativ oder auch zusätzlich für die Nutzung mittels Tablets und Smartphones eine entsprechende App zur Verfügung. Diese funktioniert sowohl basierend auf dem Betriebssystem Android als auch auf dem iPhone und dem iPad. Die Funktionen der App sind sehr umfangreich, sodass es kaum gravierende Unterschiede zu der stationären Handelsplattform gibt. So können Sie beispielsweise Ihre aktuellen Positionen betrachten, Handelsaufträge erteilen, Charts aufrufen und darüber hinaus Ihren Handelskontostand einsehen.

Review Icon Zahlung-SicherheitRegulierung und Sicherheit von XM

Der Hauptsitz des Forex- und CFD-Brokers XM.com befindet sich auf Zypern. Das Unternehmen zählt zur Trading Point of Financial Instruments Ltd. Dementsprechend ist eine EU Aufsichtsbehörde für die Regulierung stattfindet, nämlich die auf Zypern agierende Regulierungsbehörde Cyprus Securities and Exchange Commission, kurz CySec. Aufgrund seines Hauptsitz in der EU darf der Broker seine Dienste selbstverständlich auch in anderen EU-Ländern, wie zum Beispiel Deutschland, offerieren.

XM ist mehrfach prämiert worden

Positiv ist, dass XM.com mittlerweile seit über 25 Jahren am Markt vertreten ist. Die Internationalität zeigt sich nicht nur in der Regulierung innerhalb der EU und einem breiten Angebot in zahlreichen Ländern, sondern darüber hinaus dadurch, dass die Webseite in über 20 Sprachen zur Verfügung steht. Im Hinblick auf die Sicherheit kann der Broker XM.com in unserem Erfahrungsbericht ebenfalls überzeugen.

Auf der Webseite können Kunden die Datenschutzrichtlinien abrufen und darüber hinaus werden die Kundengelder auf getrennten Konten verbucht und verwahrt. Dies bedeutet, dass das Vermögen seiner Kunden vom Vermögen des Brokers getrennt ist. Darüber hinaus gibt es einen Investoren-Entschädigungsfonds, der ebenfalls zur hohen Sicherheit beiträgt. Gleiches gilt für die Übertragung relevanter Daten, die ausschließlich über eine sichere Verbindung (SSL) stattfindet.

Registrierung und Wahl der Kontomodelle

Wer über den Broker XM.com handeln möchte, der muss sich zunächst registrieren. Auf der deutschsprachigen Webseite findet sich sofort der entsprechende Button, über den ein Konto eröffnet werden kann. Zur Registrierung sind die typischen Angaben erforderlich, insbesondere Name, Anschrift und Geburtsdatum. Darüber hinaus kann der Neukunde nach Eingabe seiner E-Mail-Adresse später ein Passwort festlegen, mit dem er sich anschließend auf der Handelsplattform einloggen kann.

Zur Registrierung gehört auch, dass sich Trader für ein Handelskonto entscheiden. Hier stellt XM.com seinen Kunden eine Auswahl von drei unterschiedlichen Konten zur Verfügung, nämlich:

  • Micro Konto
  • Standard Konto
  • XM Null-Konto

Diese drei Kontomodelle unterscheiden sich insbesondere im Hinblick auf die Höhe der Mindestanlage, die Kontraktgröße, die Höhe des Hebels und auch in den entsprechenden Handelsbedingungen nebst Konditionen, wie zum Beispiel den Spreads. Während die Spreads beim Micro- und Standard-Konto ab einem Pip beginnen, kann über das XM Null-Konto zum Teil ohne Spread, also mit 0 Pips, gehandelt werden.

Review Icon Handelbare ProdukteDas Handelsangebot beim Broker XM.com

Unsere Erfahrungen mit XM.com waren nicht nur bezüglich der bereits erwähnten Handelsplattform gut, sondern dies gilt ebenfalls für das Handelsangebot. Da es sich bei XM.com um einen Forex- und CFD-Broker handelt, wird sowohl das Trading mit zahlreichen Währungen als auch CFDs mit den entsprechenden Basiswerten angeboten.

Über 1000 Instrumente stehen zum handel bereit

Insgesamt sind es über 1.000 Handelsinstrumente, mit denen Trader aktiv über den Broker handeln können. Dazu gehören in erster Linie:

  • Rohstoffe
  • Indizes
  • Aktien
  • Edelmetalle
  • Währungen

Mittlerweile können neben den mehr als 1.000 Handelsinstrumenten im Bereich des CFD-Trading auch über 50 Forex-Paare gehandelt werden. Die Mindesteinzahlung beträgt übrigens – je nach gewähltem Kontomodell – lediglich zwischen 5 und 100 Euro.

Zum Handelsangebot zählt ebenfalls, dass auf Wunsch des Kunden sogenannte „Islamische Konten“ offeriert werden. Das bedeutet, dass es sich um zinsfreie Konten handelt. Ebenfalls möglich ist das Hedging, was keinesfalls bei allen Forex- und CFD-Brokern in der Form der Fall ist. Positiv waren unsere XM.com Erfahrungen ebenso im Hinblick auf das Mindest-Lot, denn dieses liegt bei lediglich 1.000 Währungseinheiten. Es an sich dementsprechend um ein sogenanntes Mikrolot. Innerhalb unseres Tests bewegten sich die Spreads meistens zwischen 1,5 und 3,2 Pips, zumindest bei den Hauptwährungen. Bei exotischen Währungen kam es durchaus vor, dass die Spreads mit 10 bis 20 Pips deutlich höher waren.

Der XM Support

Ein immer wichtiger werdender Punkt beim Brokervergleich ist der Kundenservice. Hier kann XM.com zunächst dadurch punkten, dass die Mitarbeiter unter anderem deutschsprachig sind. Innerhalb unseres ausführlichen XM.com Tests haben wir mehrfach Kontakt mit dem Support aufgenommen. Wir haben diesen als freundlich, schnell und kompetent kennengelernt. Besonders hervorzuheben ist, dass die Kontaktmöglichkeit rund um die Uhr besteht.

Generell können sich Trader für einen von mehreren Kontaktwegen entscheiden, nämlich:

  • Telefon
  • E-Mail
  • Live Chat
  • Rückruf

Mit dem Live Chat steht also unter anderem auch eine moderne Form der Kommunikation zur Verfügung, die es Kunden ermöglicht, schnelle Hilfe bei Fragen und Problemen zu erhalten.

mobilZahlungsmethoden: Ein- und Auszahlungen beim Broker XM.com

Wer mit Devisen oder CFDs über den Broker XM.com handeln möchte, der muss natürlich zunächst eine Einzahlung auf sein Handelskonto vornehmen. Hier stellt XM.com eine größere Auswahl an Zahlungsmethoden zur Verfügung, insbesondere:

  • VISA Kreditkarte
  • Mastercard Kreditkarte
  • Maestro Card
  • Union Pay
  • Dinersclub
  • Neteller
  • Skrill
  • Sofortüberweisung
  • presse
  • iDeal

Es gibt also eine ganze Reihe von ein Zahlungsmethoden, wobei die modernen Online-Bezahldienste wie zum Beispiel Skrill nicht fehlen. Selbstverständlich ist es ebenfalls möglich, eine Banküberweisung vorzunehmen und so das Handelskonto beim Broker XM.com aufzufüllen.

Bei Auszahlungen sind die Zahlungsmethoden naturgemäß etwas begrenzter. Hier können sich Kunden zwischen der Banküberweisung, Auszahlung per Kreditkarte und wenigen weiteren Zahlungsformen entscheiden. Wichtig zu beachten ist, dass eine Auszahlung vom Handelskonto nur unter der Voraussetzung ausgeführt werden kann, dass Sie sich zuvor bereits legitimiert haben. Es ist also zwingend notwendig, einen Identitätsnachweis zu führen, wenn Sie von Ihrem Handelskonto eine Auszahlung vornehmen möchten. Ferner ist zu beachten, dass bei vorheriger Einzahlung auf das Konto mittels Kreditkarte auch nur auf diese Kreditkarte Geld ausgezahlt werden kann.

schulungenVerbessertes Angebot bei den Weiterbildungen

In den ersten Jahren, in denen der Broker XM.com am Markt auftrat, gab es nur wenige Angebote, die in die Rubrik Lernen und Weiterbildungen fielen. Mittlerweile hat XM.com sein Angebot in dieser Kategorie allerdings ausgeweitet. Wir würden das Bildungsangebot mittlerweile als gut bezeichnen. So werden beispielsweise für Trader aus Deutschland jeden Dienstag Abend Webinare angeboten. Hier werden ganz unterschiedliche Themen aufgegriffen, die sich mit dem Hauptthema Onlinehandel und Trading beschäftigen.

Neben den Webinaren gibt es einige Hilfen und Werkzeuge, die ebenfalls genutzt werden können. Dazu zählen beispielsweise Forex-Signale, der automatisierte Handel sowie ein Wirtschaftskalender. All diese Angebote sind für den Kunden komplett kostenfrei und können unverbindlich in Anspruch genommen werden. Unserer Ansicht nach könnte das Bildungsangebot allerdings noch etwas erweitert werden, insbesondere durch recht beliebte Video Tutorials oder auch eBooks.

 Neukunden profitieren vom Bonus

Nicht mehr allzu viele Forex- und CFD-Broker bieten Neukunden einen Bonus an. Umso erfreulicher ist es, dass unsere XM.com Erfahrungen in dieser Rubrik positiv waren. Besonders hervorzuheben ist, dass jeder Kunde bei der Eröffnung eines neuen Kontos pauschal 30 Euro als Bonus erhält. Die Gutschrift erfolgt auch unter der Voraussetzung, dass noch keine Einzahlung auf das Handelskonto erfolgt ist.

Bei Einzahlungen zahlt XM.com einen zum Teil wesentlich höheren Bonus. Dieser beträgt zum Beispiel bei sämtlichen Einzahlungen neuer Kunden bis zu einem Gegenwert von 500 Euro satte 50 Prozent. Bei Einzahlungen bis zu 5.000 Euro beläuft sich der Bonus auf 20 Prozent. Zusätzlich zum Einzahlungsbonus gibt es beim Broker XM.com auch ein Treue-System. In diesem Bereich können Trader Punkte sammeln, die sie anschließend entweder in Bargeld oder anderweitig umtauschen können.

Das XM Demokonto

Im Prinzip ist es mittlerweile selbstverständlich, dass Forex- und CFD-Broker ihren Kunden ein kostenfreies Demokonto zur Verfügung stellen. In dieser Rubrik macht auch der Broker XM.com keine Ausnahme. Positiv – auch im Vergleich zu einigen anderen Mitbewerbern – ist im Hinblick auf das Testkonto, dass dieses unbegrenzt genutzt werden kann. Es gibt dementsprechend keine eingeschränkte Laufzeit, wie es bei manch anderen Brokern der Fall ist.

Das Demokonto wird mit 100.000 Euro virtuellem Guthaben ausgestattet. Dies sollte in den meisten Fällen völlig ausreichen, damit Trader die Handelsplattform mit all ihren Funktionen oder auch den Handel mit CFDs sowie Devisen im Allgemeinen ausreichend trainieren und testen können. Sollte dies nicht der Fall sein, spricht vermutlich nichts dagegen, sich mit dem Kundenservice in Verbindung zu setzen und um eine erneute Aufladung des virtuellen Guthabens zu bitten.

Review Icon ZusammenfassungUnser Fazit zu XM.com

Bei XM.com handelt es sich um einen erfahrenen Forex- und CFD-Broker, der für seine Kunden ein gutes Gesamtpaket geschnürt hat. Es stehen mehrere Handelsplattformen zur Auswahl, darunter die wohl weltweit führende Trading Plattform MetaTrader 4 bzw. MetaTrader 5. Der Kundensupport ist in deutscher Sprache verfügbar, freundlich und sehr gut zu erreichen. Das Angebot an Handelsinstrumenten ist mit über 1.000 Basiswerten für den CFD-Handel und mehr als 50 Währungspaaren absolut ausreichend. Bei den Konditionen fällt positiv aus, dass selbst bei dem XM Null-Konto für professionelle Trader nur eine Mindesteinlage von 100 Euro gefordert wird. Ohnehin: Für Ein- und Auszahlungen stehen mehrere Zahlungsmethoden zur Verfügung. Insgesamt kann der Broker XM.com somit durch ein gutes Gesamtpaket überzeugen, zu dem auch die leicht bedienbare und professionell wirkende Trading Plattform zählt.

Direkt Zum Anbieter