Hier der Grund, warum der Shiba Inu-Preis heute so stark gestiegen ist

Der Kurs des Shiba Inu (SHIB) ist heute deutlich gestiegen. Das liegt daran, dass die Kryptobörse Kraken den Coin auf ihre Plattform aufgenommen hat.

Shiba Inu überholt Avalanche
Aufgrund der Notierung von Kraken stieg der Shiba Inu (SHIB) Token heute Morgen auf ein Tageshoch von über $0,00005097. Für Shiba Inu ist dies der höchste Stand seit dem 19. November.

SHIB wurde im August 2020 eingeführt und ist ein Ethereum-basierter Token, der von einem Entwickler mit dem Spitznamen Ryoshi entwickelt wurde. Die Meme-Münze hat in den letzten Monaten viel Aufmerksamkeit erregt. Dies war teilweise auf die indirekte Beteiligung von Vitalik Buterin, dem Mitbegründer von Ethereum, zurückzuführen. Aber in noch größerem Maße wegen des explosionsartigen Preisanstiegs, den der Token erlebt hat.

Ein möglicher Grund für den jüngsten Kursanstieg von SHIB war die Notierung auf Kraken. Gemessen am Handelsvolumen ist dies die zweitgrößte Krypto-Börse in Amerika.

Kurz nach der Ankündigung kaufte ein anonymer Krypto-Wal 24,8 Milliarden Token unter dem Pseudonym Gimli. Diese hatten zum Zeitpunkt des Kaufs einen Wert von über 1 Million Dollar. Wie aus den Daten von Whalestats hervorgeht, besitzt Gimli derzeit SHIB-Anteile im Wert von über 59 Millionen Dollar.

Weitere Integrationen für SHIB

Kraken ist die jüngste US-Börse, die SHIB in den letzten Monaten gelistet hat. Der Coin wurde Mitte September auf Coinbase eingeführt, und auch die Kryptobörse Gemini folgte Anfang des Monats diesem Beispiel.

Am 1. November wurde Shiba Inu auf Binance, der derzeit größten Kryptobörse der Welt, verfügbar.

Anfang des Monats gab der Krypto-Zahlungsdienst Coingate die offizielle Integration von Shiba Inu bekannt. Jetzt können Nutzer, Händler, Makler und Geschenkkartenkäufer den Token annehmen, kaufen, handeln oder ausgeben.

Eine weitere positive Nachricht für SHIB kam am Montag, als Newegg, ein in Kalifornien ansässiger Technologie-Einkaufsdienstleister, Anfang Dezember bekannt gab, dass er den Token als Zahlungsmethode auf seiner Plattform akzeptieren wird.